Es gibt Menschen, die einen Raum betreten und dabei nicht nur durch ihr selbstbewusstes Auftreten auffallen, sondern auch im Nu alle Sympathien ernten. Kennen Sie das Gefühl, dass man Menschen, ohne sie zu kennen, sofort ins Herz schließt? Grund für diese spontane Sympathie ist meist eine positive Ausstrahlung. Und die kann man lernen!

 

4 Tipps mit denen Sie sofort Ihre Ausstrahlung verbessern.

 

1. Seien Sie präsent.

Gemeint ist nicht die physische Anwesenheit, sondern die geistige. Nicht wenige Menschen, mit denen man sich unterhält, driften gedanklich irgendwann ab und sind im Geiste ganz woanders. Charismatische Menschen dagegen hören immer intensiv zu, sind voll konzentriert und ganz bei der Sache. Wir fühlen uns gewertschätzt und unser Gegenüber bekommt eine magische Aura.

 

2. Bleiben Sie souverän.

Es gibt Menschen, die erzählen einem ständig, wie wahnsinnig gestresst sie sind. Wirken solche Typen charismatisch auf Sie? Eben. Wer uns in den Bann zieht, ist vielmehr der- oder diejenige, die bei allem Trubel einen klaren Kopf behält und völlige Ruhe ausstrahlt. Starke Worte, feste Stimme, langsame Bewegungen – solche Persönlichkeiten beruhigen uns und geben uns Sicherheit.

 

3. Verleihen Sie Größe.

Charisma hat nichts mit Profilneurose zu tun. Amateure, die charismatischer werden wollen, möchten selbst größer wirken und bewundert werden. Der wahre Charismatiker gibt anderen in seinem Umfeld das Gefühl, der Star zu sein. Geben Sie anderen das Gefühl, größer werden zu können, bauen Sie die Menschen auf, seien Sie positiv (ohne zu schleimen) – und Sie entwickeln automatisch eine Anziehung. 

 

4. Lächeln Sie!

IMG_3391